„Mir kommt jede Schicht wie eine große Herausforderung vor. An den unregelmäßigen Schlafrhythmus konnte ich mich noch nicht gewöhnen.“

Pawel (20), Auszubildender im Krankenhaus

Hallo, mein Name ist Pawel und ich mache seit einem Jahr eine Ausbildung zum Pflegefachmann in einem Krankenhaus. Bei der Arbeit bin ich oft auf mich alleine gestellt. Mir kommt jede Schicht wie eine große Herausforderung vor. Gerade wenn Patienten sehr ungeduldig und ruppig sind, fühle ich mich meinen Aufgaben nicht gewachsen. Meine Kolleginnen haben meistens keine Zeit für meine Fragen, weil sie selbst so viel zu tun haben. Überhaupt habe ich nicht das Gefühl, Teil des Teams zu sein, auch wenn ich schon seit einem Jahr dort Auszubildender bin. Gerade nach besonders stressigen Tagen grübele ich noch lange nach Feierabend, was an dem Tag alles schlecht lief und schaffe es kaum noch, mir auch mal ins Gedächtnis zu rufen, was gut war. An den unregelmäßigen Schlafrhythmus konnte ich mich bisher noch nicht gewöhnen. Wenn ich dann manchmal stundenlang nicht einschlafen kann, habe ich das Gefühl, dass mir alles über den Kopf wächst und gehe am nächsten Tag nur noch müder und abgeschlagener zur Arbeit.

Kommt Ihnen diese Situation bekannt vor? Wenn Sie ähnliche Erfahrungen gemacht haben, könnte das folgende Training vielleicht hilfreich für Sie sein.

Trainingsvorschläge

An wen richtet sich das Training?

Das Training richtet sich an Mitarbeitende und Führungskräfte in Krankenhäusern, die ihre Arbeit und ihr Privatleben besser in Einklang bringen möchten.

Was erwartet mich?

Als Trainingsteilnehmer*in lernen Sie

  • wie Sie trotz ungünstiger Arbeitszeiten in der Pflege Ihr Privatleben zufriedenstellend gestalten können
  • wie Pausen bei der Arbeit Ihnen helfen können, Ihr Privatleben zufriedenstellend zu gestalten
  • wie Sie Arbeit und Privatleben gedanklich besser voneinander abgrenzen können
  • wie Sie Ihre freie Zeit optimal gestalten
Training starten

An wen richtet sich das Training?

Das Training richtet sich an Pflegekräfte und Führungskräfte in Krankenhäusern, die sich mit der Gestaltung ihrer Arbeitsaufgaben, der Weitergabe von Informationen und der Beteiligung von Mitarbeitenden auseinandersetzen wollen.

Was erwartet mich?

Als Trainingsteilnehmer*in erfahren Sie,

  • wie Sie Arbeitsaufgaben angenehmer gestalten können
  • wie ein guter Informationsfluss in Krankenhäusern sichergestellt werden kann, sowohl innerhalb des Pflegeteams als auch mit anderen Berufsgruppen
  • wie Übergaben, Besprechungen und weitere Bausteine zu einem gelungenen Informationsfluss beitragen
  • wie Mitarbeitende an Entscheidungen im Krankenhaus beteiligt werden können
  • wie eine Dienstplangestaltung aussehen kann, bei der Mitarbeitende sich einbringen können
Training starten

An wen richtet sich das Training?

Das Training richtet sich an Pflegekräfte, die verstärkt dazu neigen, sich Sorgen über die Zukunft zu machen oder über Vergangenes und Unerfreuliches zu grübeln.

Was erwartet mich?

Sie lernen,

  • stärkere Kontrolle über Ihre Aufmerksamkeit zu gewinnen,
  • gerade im Alltagsstress auch die (kleinen) positiven Erlebnisse besser wahrnehmen zu können,
  • erfreuliche Ereignisse mittels Dankbarkeits-Tagebuch bzw. Fotos intensiver erleb- und spürbarer werden zu lassen,
  • positive Gefühle von Zufriedenheit, Dankbarkeit oder Freude zu vertiefen.

Ist das Training wirksam?

Das Training wurde in verschiedenen Studien auf seine Wirksamkeit hin untersucht. In allen Studien konnten Trainingsteilnehmenden Grübelgedanken gegenüber einer Wartekontrollgruppe deutlich reduzieren. Hier gelangen Sie zur Studie.

Training starten

An wen richtet sich das Training?

Das Training ist für Personen gedacht, die aufgrund ihres Schichtdienstes oft Probleme haben, erholsam ein- und/oder durchzuschlafen. Es richtet sich an Personen, die sich durch den schlechteren Schlaf weniger leistungsfähig fühlen und gerne etwas daran verändern möchten.

Was erwartet mich?

Sie lernen,

  • Methoden zur Förderung von erholsamem Schlaf,
  • wie Sie besser mit den Auswirkungen der Schichtarbeit umgehen können
  • wie Sie trotz Schichtarbeit soziale Kontakte weiterhin pflegen können.

Ist das Training wirksam?

Das Training basiert auf der kognitiven Verhaltenstherapie der Insomnie, deren Wirksamkeit bereits in vielen Studien nachgewiesen wurde und welche die Standardbehandlung für Ein- und Durchschlafstörungen nach der Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin ist. Hier gelangen Sie zur Original-Studie.

Training starten