RESIST. RESILIENZ STÄRKEN

Herzlich Willkommen!

Resist ist ein Online-Angebot, um Resilienz in Pflegeberufen zu stärken. Auf dieser Seite können Sie sich über die Studie zum Online-Resilienztraining mit App informieren und sich dafür anmelden.

IST DAS RESILIENZTRAINING MIT APP FÜR MICH GEEIGNET?

  • Fühlen Sie sich gestresst und nervös?
  • Haben Sie häufiger das Gefühl, dass Probleme sich so aufgestaut haben, dass Sie diese nicht mehr bewältigen können?
  • Ärgern Sie sich seit einiger Zeit darüber, wichtige Dinge nicht beeinflussen zu können?
  • Arbeiten Sie im Bereich der Pflege?

ANMELDUNG

Hier können Sie sich kostenlos für eine Studienteilnahme anmelden. Bitte lesen Sie sich vorab die Teilnahmeinformationen sorgfältig durch. Mit meiner Anmeldung bestätige ich, dass ich die Datenschutzerklärung gelesen habe.Bitte beachten Sie: Eine Teilnahme am Care4Care-Resilienz Programm ist nur für Pflegekräfte möglich.

SIND SIE EIN/E BGF-BERATER/IN,-VERANTWORTLICHE/R ODER SUCHEN SIE NICHT FÜR SICH SELBST UNTERSTÜTZUNG?

Falls Sie nicht für sich selbst Unterstützung suchen, sondern Informationen zum Training oder zu wissenschaftlichen Fragen suchen, kontaktieren Sie gerne die Projektleitung unter resist@leuphana.de. Wir lassen Ihnen dann weitere Informationen zum Training zukommen.

HABEN SIE SICH BEREITS FÜR DAS TRAINING ANGEMELDET UND MÖCHTEN SICH EINLOGGEN?

Falls Sie sich bereits für das Training angemeldet und einen Benutzernamen von uns bekommen haben, können Sie sich hier einloggen.

WAS IST DAS EIGENTLICH – RESILIENZ?

Arbeit und die individuelle Gesundheit können im Konflikt stehen, wenn wachsenden Belastungen nur individuell begrenzte Ressourcen gegenüberstehen. Dennoch sind nicht alle Berufstätigen angesichts steigender Arbeitsbelastungen gleichermaßen von Stress und seinen gesundheitlichen Auswirkungen betroffen. Dieses Phänomen ist unter dem Begriff Resilienz bekannt und beschreibt, dass einige Menschen angemessen mit herausfordernden Situationen umgehen können und gesund bleiben, obwohl sie unterschiedlichen Stressfaktoren ausgesetzt sind. Individuelle Stärken und Fähigkeiten des Einzelnen können eine Erklärung für die Unterschiede in den Auswirkungen von Stress sein. Untersuchungen zeigen, dass resiliente Menschen über psychologische Faktoren, sogenannte Resilienzstärken, verfügen, die sie dabei unterstützen, Belastungen aktiv zu bewältigen. Sie erleiden in herausfordernden Zeiten weniger psychische und körperliche Beschwerden und haben die Fähigkeit sich schneller von stressigen Lebensphasen zu erholen. Genau an dieser Stelle setzt unser Resilienztraining an.

UM WAS GEHT ES IN DEM TRAINING?

Sie richten im Rahmen dieses Trainings Ihre Aufmerksamkeit auf die Situationen in Ihrem Leben, die Ihnen bereits gut gelingen. Mit diesem positiven Blick auf gelingende Aspekte in Ihrem Alltag können Sie Ihre persönlichen Stärken erkennen und lernen, was Sie auch in schwierigen, stressigen Situationen unterstützen kann. Im Training werden Sie dabei unterstützt, Ihre Resilienzstärken weiter zu entwickeln und in stressigen Phasen aktiv zur Bewältigung zu nutzen.

WIE IST DAS TRAINING AUFGEBAUT?

Das Online-Training besteht aus sechs Lektionen. Wir empfehlen Ihnen 1 Lektion pro Woche zu bearbeiten. Eine Lektion dauert ca. 60-90 Minuten. Im Online-Training werden die vier wichtigsten und wissenschaftlich nachweisbar wirksamen Resilienzstärken trainiert: Selbstwirksamkeit, Optimismus, Beziehungspflege und Selbstfürsorge. Begleitend zum Online-Training können Sie tägliche die Resilienz-App nutzen und Resilienzmomente sammeln. Das sind Momente, in denen Ihnen, trotz großer oder kleinerer Hindernisse, Dinge gut gelungen sind. Sie lenken so Ihre Aufmerksamkeit auf Ihre persönlichen Resilienzstärken im Alltag, die Sie dabei unterstützen Herausforderungen und stressige Situationen im Alltag zu bewältigen.

WELCHE KOSTEN KOMMEN AUF MICH ZU?

Im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie kann dieses Training für eine begrenzte Teilnehmerzahl kostenfrei angeboten werden. Dieses Training kostet Sie daher kein Geld, aber Zeit. Zeit um zu Trainieren. Diese Zeit für Ihre Gesundheit ist gut investiert. Etwas zusätzliche Zeit ist nötig, um an den wissenschaftlichen Befragungen teilzunehmen, die vor und nach dem Training stattfinden.

WAS BEDEUTET ES, AN EINER STUDIE TEILZUNEHMEN?

Die Teilnahme an der wissenschaftlichen Überprüfung dieses Trainings bedeutet für Sie zweierlei:

  1. Zum einen gehört dazu, dass Sie bereit sind vor und nach dem Training an insgesamt 3 Online-Befragungen teilzunehmen. Die Beantwortung der Fragebögen dauert pro Befragung ca. 20 Minuten und beinhaltet Fragen zu Ihrer Gesundheit und Lebensqualität. Diese Angaben helfen uns, die Wirksamkeit des Resilienztrainings genau zu untersuchten.
  2. Im Rahmen der Studie, an der Sie teilnehmen, hat die Hälfte der Teilnehmenden (Gruppe A) die Gelegenheit, ein telefonisches Feedback nach jeder absolvierten Lektion zu bekommen. Die Teilnehmenden aus Gruppe B haben die Möglichkeit, ein schriftliches Feedback nach den Lektionen zu bekommen. Die Zuteilung erfolgt nach dem Zufallsprinzip durch Losen.

WELCHE TECHNISCHEN VORAUSSETZUNGEN MÜSSEN SIE MITBRINGEN?

Für die Teilnahme benötigen Sie eine aktuelle Version eines Browsers. Um die zum Resilienztraining dazugehörende App nutzen zu können benötigen Sie ein aktuelles Smartphone und ca. 100 MB freien Speicherplatz. Die Resilienz-App funktioniert mit Android- und iOS- (Apple) Geräten. Je nach Gerätetyp gelten folgende Voraussetzungen:

  • Ein Smartphone, das mindestens mit Android in der Version 5.0 ausgestattet ist. Wenn Sie ein älteres Gerät haben, mehr lesen
  • Ein iPhone ab der Geräteversion 6. Wichtig ist, dass mindestens iOS 10 auf dem Gerät als Betriebssystem installiert ist.
  • iPad oder Tablet. Aus studientechnischen Gründen ist die Installation der Resilienz-App auf einem iPad oder Tablet-PC nicht vorgesehen.

AN WEN KÖNNEN SIE SICH BEI FRAGEN WENDEN?

Bei Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen gerne per E-Mail unter resist@leuphana.de zur Verfügung.

Die Studie wird in Kooperation mit dem Leibniz-Institut für Resilienzforschung (LIR) und der Johannes Gutenberg-Universität Mainz durchgeführt. Das Coaching wird in Zusammenarbeit mit der Forschungs- und Lehrambulanz II des Psychologisches Institut der Johannes Gutenberg Universität Mainz angeboten..